Neurowissenschaftliches Bildungsmanagement

© HCM

Die HCM Lerncoaching Methode

Die HCM Lerncoaching Methode wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung und den aktuellen Techniken aus der pädagogisch psychologischen Lernforschung entwickelt.

Die HCM Lerncoaching Methode ist professionelle Hilfe zur Selbsthilfe beim Lernen und keine Nachhilfe. Sie ist ein stärken- und ressourcenorientiertes Begleiten von Lernenden mit unterschiedlichen Lernproblemen. Die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten des Lernenden haben hier oberste Priorität.

Die HCM Lerncoaching Methode:

Am Anfang steht ein gutes Gespräch und das Kennen lernen. Danach wird gemeinsam und ausführlich analysiert, welche konkreten Werkzeuge und Techniken der HCM Lerncoaching Methode den Lernenden optimal unterstützen können. Schritt für Schritt, anfangs mit Begleitung (Lerncoach), wird der Lernende zu einem besseren Lernerlebnis und am Ende zu einem selbst gesteuerten Lernerfolg geführt.

Mit jedem Schritt wird der Weg sicherer und am Ende steht die Freude über den Gipfelsieg. Der Lernende hat es geschafft. Sein Gehirn tut was es am liebsten tut: Lernen!

 

Die Inhalte der HCM Lerncoaching Methode

Unser Motto lautet:

    "Ich kann und will lernen und es macht mir Spaß."

 

Das sind unsere Themen:

  • Motivation – Entwicklung meiner Selbstmotivation beim Lernen
  • Neuronenfeuer – Wissenswertes rund ums Lernen
  • Blitzlicht – Tricks und Tipps, sich im richtigen Moment zu konzentrieren
  • Reich mir die Hand - Unterstützung bei der Lernorganisation
  • Auf den Punkt gebracht – Mentales Training gegen Prüfungsangst, Lernblockaden und Nervosität
  • Auf Frequenz – Techniken zur Gedächtnissteigerung
  • Immer am Ball – Lernen mit allen Sinnen – durch optimale Lernstoffaufbereitung

 

Die Zielgruppe für die HCM Lerncoaching Methode

Die HCM Lerncoaching Methode ist für alle Personen, ob beruflich oder privat, ein hilfreiches Mittel, um schneller, besser und effizienter etwas zu Lernen. Die Freude am Lernen ist hier ein wesentlicher Faktor.

Neurobiologische Didaktik

Didaktik ist eine bereits einige Jahrhunderte alte Wissenschaft, die sich mit allen Aspekten des Lehrens beschäftigt. Lehren und Lernen sind untrennbar miteinander verknüpft und bedingen gegenseitig.Daher ist es nur konsequent, wenn man die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Lern- und Gedächtnisforschung nutzt, um eine möglichst funktionierende und erfolgreiche Didaktik zu entwickeln.

Gute Didaktik ist letztendlich angewandte Neurowissenschaft

Unser Gehirn ist kein Datenspeicher, sondern ein Erlebnisspeicher.

Emotionale Verknüpfung mit lebhaften Anwendungen, die Spaß machen, erzeugen emotional positive Verknüpfungen im Gehirn - eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiche Lernprozesse.

Übung macht den Meister

Die drei wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Wissensvermittlung sind immer noch:
erstens Üben, zweitens Üben und drittens Üben.